Neues Lebensmittelgeschäft füllt Nahversorgungslücke in Remagen 20.01.17

Artikel erschienen im General-Anzeiger am 04.01.2017


04.01.2017 REMAGEN. In Remagens Innenstadt gibt es statt Leerstand mit der „Markthalle“ wieder einen Nahversorger.

 Eine vorübergehende große Versorgungslücke ist gefüllt: Seit wenigen Wochen hat Remagen wieder ein Lebensmittelgeschäft in der Innenstadt. „Frisch - freundlich - regional“ steht über der „Markthalle“ geschrieben, die kurz vor Weihnachten im Geschäft des ehemaligen „kik“-Ladens eröffnet wurde. Einzelhändler Yaser Bulcum will halten, was er verspricht. Dazu gehört auch ein täglich wechselndes Mittagsgericht, das an neben der Kasse aufgebauten kleinen Tischen eingenommen werden kann. Die Remagener nehmen das Angebot eifrig an.

Ganzen Artikel lesen

Yaser Bulcum hat mit seinem Geschäft in Bahnhofsnähe die Nahversorgung wieder belebt.
Yaser Bulcum hat mit seinem Geschäft in Bahnhofsnähe die Nahversorgung wieder belebt.